Vorfreude auf Pöppelhoppers und Orléans Invasion

Heute Abend, wie immer an einem „ungeraden“ Freitag, findet der Brettspielkreis der Pöppelhoppers statt. Heute steht Orléans Invasion auf unserem Plan. Es gibt in dieser Erweiterung die Variante „Die Invasion„, eine kooperative Variante.


Ich mag den Mechanismus von Orléans und kann mir gut vorstellen, die Planungphase kooperativ zu spielen. Dabei darf man aber auch das persönliche Ziel, das mit einer Rollenkarte vorgegeben wird, nicht aus den Augen verlieren.

Gespielt habe ich diese Variante noch nicht, aber mit der Erfahrung aus dem Basisspiel und dem Betrachten der Gruppenziele vermute ich, dass das nicht so einfach werden wird. Vorausschauendes Planen wird nötig sein, insbesondere auch noch durch die Hindernisse, die einem durch das Stundenglasereignis in den Weg gelegt werden wird.

Im Mittelpunkt des Gesamtziels steht das Sammeln von Gefolgsleuten und Waren.


 

Die Vorfreude ist groß. Ich bin gespannt.Hier einen Blick aufs Regelwerk:

Orléans Invasion Die Invasion Eine kooperative Variante

Orléans Invasion – Die Invasion – Eine kooperative Variante – Hauptplan und Gesamtzieltableau

Orléans Invasion Die Invasion Eine kooperative Variante

Stundenglasplättchen als Rundenereignis

Orléans Invasion Die Invasion Eine kooperative Variante

Orléans Invasion – Die Invasion -Persönliche Spielziele

 


Mich hätte auch noch ein anderes Spiel gereizt, das für den Rhein-Ruhr-Con (2.1-5.1.2016 in Mülheim Saarn) „eingespielt“ werden soll:
Mega Civilization.

Infos zum RR-Con

Aber man kann nicht alles haben!

Advertisements